Projekte

Trotz bedeutender und umfangreicher Projekte fühlt sich das junge Ensemble aber nicht dem Genre eines Oratorienchores zugehörig: ein Großteil der Mitglieder des knapp vierzigköpfigen Chores sind nach wie vor Schüler und Studenten und kommen nicht nur aus Menden, sondern auch aus den umliegenden Städten Hemer, Balve, Unna, Hamm oder reisen sogar aus ihren Studienorten zu den wöchentlichen Proben.

Dieses Engagement kommt in der unkomplizierten, freundschaftlichen Atmosphäre unter den Chormitgliedern ebenso zum Ausdruck wie in der Realisation unkonventioneller Projekte: So erinnern sich die Mitglieder der Mendener Kantorei besonders gern an die Aufführung der „Misa Criolla“ mit dem Ballettensemble des Stadttheaters Minden und einer Musikgruppe aus den Anden oder auch an weitere interkulturelle musikalische Begegnungen durch die Zusammenarbeit mit afrikanischen Musikern.

Auf eine sehr natürliche und selbstverständliche Art konnte man so durch die Musik und das gemeinsame Tun die Bereicherung von gelungener Völkerverständigung und Toleranz erfahren. Eine Erfahrung, die über die Musik hinaus den Chormitgliedern nachhaltige, eindrucksvolle persönliche Impulse vermitteln konnte.