Wie zur Uromas Zeiten

Wer mich ein wenig kennt, weiß, dass ich im Sommer unheimlich gerne legere, weiße Baumwollblusen mit kleinen Stickereien trage. Ist ein Laden von „Blanc du Nil“ oder ein Marktstand mit den geliebten Oberteilen in der Nähe, muss ich dahin.

In dem neuen Katalog´, der ab dem 4. Juni gilt, werdet Ihr neben einem schönen Stempelset mit dem Namen „Spitzen-Grüßen“ eine neue Stanzform entdecken. Sie heißt „Bestickte Spitze“. Ihr ahnt sicherlich, was passiert ist. Es war unvermeidlich!

Die Stanze musste bei mir einziehen (das Stempelset natürlich auch) und ausprobiert werden. Und so sind diese zwei niedlichen Karten mit nostalgischem Touch entstanden.

Für den Nostalgie-Look habe ich Farbkarton in Savanne (für die Grundkarte ) und Flüsterweiß kombiniert. Gestempelt wurde in Wildleder. Der Farbmix erinnert ein wenig an den alten Fotos in Sepia.

Für eine Karte braucht man einen halbes A4-Bogen Farbkarton, also 21 x 14,85 cm. Die lange Seite wird bei 10,5 cm gefalzt. Beide Karten haben ein weißes Inlay von 10 x 14,3 cm. Etiketten und Bordüre wurden aus Reststücken in Flüsterweiß gewonnen. Eine halbe Perle hier, ein Stück Bäckergarn dort… Et voilà, 2 cartes très romantiques !

PS: Wer gerne den neuen Katalog von Stampin Up (gültig ab dem 04. Juni 2019) hätte, meldet sich bei mir.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.