Ein gesegnetes Weihnachtsfest

Wie heißt es so schön? Vorfreude ist die schönste Freude. Wer freut sich nicht über eine schöne Weihnachtskarte? Diese Karte wollte ich dezent und zurückhaltend. Ich glaube, es ist mir gelungen.

Das ich mehrere davon machen wollte, habe ich mit den Stamparatus zur Hilfe genommen. Wenn die Stempel erst einmal richtig positioniert sind, geht dann die „Massenproduktion“ ganz schnell. Ich habe hier das Stempelset „From our house to yours“ benutzt. Da die Texte allerdings nur auf Englisch sind und ich eine Karte mit deutschem Text wollte, habe ich zusätzlich zu dem Set „Weihnachstmix“ gegriffen.

Die Schneewehen und der Rauch aus den Karmine wurden mit der Delicata-Tinte in Silber gestempelt. So haben sie einen dezent metallischen Glanz. Für mehr Glitzer, z.B. am Weihnachtsbaum, sorgt der „Wink-of-Stella.

Die Innenseite der Karte und den Umschlag konnte ich natürlich nicht „nackt“ lassen. Und so wurde auch dort gestempelt. Es sieht einfach besser aus und macht den Unterschied zu einer industriell angefertigten Karte. Liebevoll handgemacht bis ins Detail!

Ach so! Ein Tipp habe ich noch für euch! Wie Ihr sieht, habe ich für die Mattung Glitzerpapier in rosa genommen. Da ein Aufleger darüber kommt, war es mir zu Schade um das teure Glitzerpapier. Deswegen habe ich mit einer rechteckigen Stanzform die Mattung mittig ausgestanzt. Die „Reste“ kann ich dann bei einem anderen Projekt nutzen.

Für diese Karte wurde folgendes Material benötigt:
– Extrastarker Farbkarton in Flüsterweiß, Art. 140490
– Glitzerpapier in rosa, Art. 146959
– Farbkarton in Flüsterweiß, Art. 106549
– Stempelkissen in Kirchblüte, Art. 14710 und Anthrazitgrau, Art. 149165
– Stempelkissen Delicata in Silber, Art. 150709
– Stempelset „From our House to yours“, Art. 150504
– Stempelset „Weihnachtsmix“, Art. 150735

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.